Marlen Mirschel


Freie Pflege zu Hause

Pflegekurse 

Fortbildungen für die Pflege


Professionell       Individuell       Menschlich    

Wir sprechen über Pflege


Mittwoch,  17. Juli 2024 
18:00 Uhr 
 Chinesischer Pavillon zu Dresden
Bautzner Landstraße 27 A 

Mit der häuslichen Versorgung der eigenen Angehörigen fing es bereits in meiner Kindheit an, es war für mich normal, dass Urgroßeltern und später Großeltern in dem Mehrfamilienhaus meiner Kindheit versorgt und gepflegt wurden. 
Auch die Unterstützung der nahestehenden Nachbarn war in meinem Elternhaus selbstverständlich. 

 

Heute schule ich pflegende Angehörige in Pflegekursen und biete individuelle häusliche Schulungen nach §45 SGB XI an.

Inhalt meiner Arbeit ist die Vermittlung  praktischer Pflege, Transfer, Mobilisation, Prophylaxen, der Umgang mit Demenz, Inkontinenz und auch Stressmanagement sowie Selbstpflege sind unter Anderem wichtige Themen der Kurse. Denn ich weiß, wie anstrengend und belastend die Pflege eines nahen Menschen sein kann.

Einige Krankenkassen haben mich dafür als Schulungsanbieterin qualifiziert.

 

Um die häusliche Pflege zu unterstützen und der Einsamkeit im Alter vorzubeugen fördern die Pflegekassen die Nachbarschaftshilfe mit einem Entlastungsbetrag.

Nachbarschaftshelfer unterstützen, pflegebedürftige Menschen im Viertel, die einen Pflegegrad besitzen z.B. mit Einkäufen, Spaziergängen und Unterhaltungen. Voraussetzung für dieses bürgerschaftliche Engagement ist ein Kurs zum Nachbarschaftshelfer. Ich unterstütze die Nachbarschaftshilfe als Kursanbieterin der Pflegekassen.

Während all dieser Tätigkeiten habe ich Kontakt zu einem Pflegedienst aufgebaut und unterrichte mit viel Freude auch in diesem Bereich Personal aus Betreuung, Pflege und Schulbegleitung.

 

In Zukunft möchte ich all dieses Wissen, die vielen Erfahrungen, wie auch Wünsche und Bedürfnisse von pflegenden und zu pflegenden Menschen in einem einzigartigen Pflegedienst zusammenführen. Ich bin überzeugt, dass es neue Ansätze und einen übergreifenden Wandel im Bereich der ambulanten Pflege geben muss, um dem in Zukunft noch steigenden Bedarf an häuslicher Versorgung gerecht zu werden. Mehr dazu finden Sie auf meiner Seite zur Freien Pflege zu Hause.

Ich möchte mich einbringen, mit all meiner Erfahrung und meinem Wissen aus über zwanzig Jahren pflegerischer und leitender Tätigkeit auf interdisziplinären onkologischen Stationen.
In dieser Zeit war ich mit sehr vielen pflegerischen Herausforderungen konfrontiert, ich habe viel gelernt, was ich Ihnen gern weitergeben möchte.
Mit meiner Ausbildung und Erfahrung als Therapeut  und Coach für AMW Therapie® kann ich Sie bei persönlichen oder zwischenmenschlichen Nöten im Pflegeprozess unterstützen: ich schaue genau hin, wo Bedürfnisse, Forderungen und eigene Ansprüche Ihnen das Leben schwer machen und finde zusammen mit Ihnen einen guten Weg, der Ihnen entspricht.

Es ist mir ein Anliegen, die Eigenkompetenz der zu pflegenden Person zu fördern und zu erhalten. Ebenso stehe ich den Pflegenden mit Rat und Tat zur Seite, damit auch sie sich ihre notwendigen Freiräume schaffen und erhalten können. 
Ich finde es wertvoll, wenn ein pflegebedürftiger Mensch zu Hause leben kann. Mit dem nötigen Wissen und individuell abgestimmten Unterstützungsmöglichkeiten kann es gut gelingen.